Lifestyle, Fashion & Travel

January 21, 2017

Fashion Week - Leihen statt Kaufen 'Kleiderei'

Wardrobe Organizer Home and Art

Dein Kleiderschrank ist zum Platzen voll, einen Überblick hast du schon lange nicht mehr und jeden Morgen stehst du vor deinem Kleiderschrank, suchst nach deinem Lieblingsstück oder behauptest, dass du wieder mal nichts zum Anziehen hast... Als Lifestyle Consultant & Wardrobe Organizer würde ich dir nun wärmstens ein Wardrobe Lifting empfehlen, d.h. entrümple, trenne dich von alten Stücken und organisiere deinen Kleiderschrank neu, indem du Tschüss zu Überfluss und Fast-Fashion sagst und anschliessend vielleicht Hallo zu einem etwas anderen Online-Fashion-Service ...

Entdeckt habe ich diesen 'Online-Kleiderleih-Service' an der Fashion Week in Berlin. 'Kleiderei' wurde 2012 auf St. Pauli in Hamburg von Thekla Wilkening und Pola Fendel gegründet. Zwei Freundinnen, Studentinnen und Modefreaks, die sich sogar durch die VOX-Sendung: Höhle der Löwen gekämpft haben.

'Stil hast du, Kleider leihst du', so der Slogan der 'Kleiderei'. Das Geschäftsmodell im Moment noch nur für Frauen: Kleiderverleih per monatlichem Abo-Paket, vier Teile für 34 Euro im Monat. Ein Nischenmarkt im Netz, aber mit grossem Erfolg - von der Designer-Abendrobe bis zur Jeans, von Jungdesignern bis bekannte Marken - hier kann Frau alles bekommen auch Accessoires. Im Abo liefert die 'Kleiderei' alle paar Wochen ein neues Outfit zu dir nach Hause (bis jetzt nur in Deutschland bzw. du brauchst einfach eine deutsche Postadresse).
  1. Anmeldung und Fragebogen ausfüllen und setze Teile auf deine Love Liste. Bedingung du musst ein Abo für mindestens 3 Monate abschliessen.
  2. Ausleihen - dein Paket mit den zusammengestellten Kleiderei-Stücken kommt zu dir geflogen.
  3. Austauschen - nach einem Monat kannst du die Kleiderei-Stücke zurücksenden und du erhältst automatisch ein neues Paket.
Wie viele Kundinnen die 'Kleiderei' hat, wollte mir Tekla im Interview nicht verraten, fügt aber hinzu, dass sie davon leben können. Kunden-Altersgruppe ist etwa von 18 bis 28 und dann wieder von 40 bis 60 Jahren. 2000 Stücke sind im Umlaufe und 2000 im Showroom. 'Das Feedback ist durch und durch positiv', sagt Tekla und fügt schmunzelnd hinzu: 'Wir haben sogar schon Hochzeitfotos erhalten, wenn in unseren Kleidern standesamtlich geheiratet wurde.'

Falls IHR mehr über die 'Kleiderei' erfahren möchtet, hier ist der Link.


Fotos: Home & Art and  Freshome Design
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig