Lifestyle, Fashion & Travel

Juli 22, 2020

Zitronenkuchen mit Amalfi-Zitronen


Für all diejenigen, die nicht gerade urlaubsmässig in der malerischen Region Amalfi unterwegs sind, habe ich einen leckeren und leichten Zitronenkuchen mit aromatischen Amalfi-Zitronen kreiert.  

Amalfi-Zitronen die Königin der Zitronen 

Echte Amalfi-Zitronen aus Süditalien sind aromatischer als andere Zitrone und sind weder in ihrem Duft noch in ihrer Geschmacksintensität mit anderen Zitrusfrüchten vergleichbar. Die Zitronen werden zwischen Meer und Bergen auf eigens angelegten Terrassen an der wunderschönen Amalfiküste in Süditalien angebaut. Dort kann die Geschichte des Zitronen-Anbaus bereits vor 2000 Jahren nachgewiesen werden. Kaufen kannst du diese italienischen Küchenzitronen im guten Fachhandel oder auf dem Markt. 

Die Königin der Zitronen ist das 2 bis 3-fache einer normalen Zitrone. Wenn man die Frucht aufschneidet, fällt einem sofort die dicke weisse Schalenschicht auf. Die Frucht steckt voller Aromen und hat kaum Bitterstoffe. Hast du die Amalfi-Zitrone einmal probiert, dann greifst du nie wieder zu einer anderen Zitrone! 

Verwendung von Amalfi-Zitronen 

von Limoncello über Zitronen-Risotto oder Pasta bis hin zum leckeren Zitronen-Törtchen ...


Wir starten aber die Sommerreise 
mit unserem Amalfi-Zitronenkuchen

Zutaten: 
2 Eier
100g Butter oder Margarine
50g Puderzucker und 50g Moscovado Zucker
1 Prise Meersalz (Blüten-Zaubersalz)
2 EL gemahlene Mandeln
200g Dinkel-Mehl hell
1/2 Päckchen Backpulver
180g Naturjogurt
1 Amalfi-Zitrone (Saft und Schale)

Alles nacheinander in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer vermischen.
Teig in eine Brownie-Form geben und bei 180 Grad für ca. 25-30 Min im Backofen backen.
Rausnehmen, abkühlen und mit einem Ausstechring kleine Törtchen ausstechen, anschliessend mit einer Puderzucker Zitronen-Glasur und kleinen Marzipan Zitronen verzieren. Buon Appetito!

Fotos: Home & Art Magazine 

SHARE:
Blogger Template Created by pipdig