Quiet Luxury - Travel, Living & Fashion

Januar 30, 2024

HERMÈS Tressagse Equestre - Tischkultur und Tafelfreude


Das Haus Hermès stellte 1984 mit Pivoines sein erstes Tafelservice vor. 40 Jahre später, präsentiert Hermès seine neuste Kreation, das Tafelservice Tressages Équestres im Collège des Bernardins in Paris in einer Installation von 15m mit 160 Teilen. 

Kunst vom Feinsten
HERMÈS Tressagse Equestre - Tischkultur

Diese neue Kollektion, inspiriert von den Ursprüngen des Sattlereihauses, interpretiert die reichhaltige Tradition des Reitsports des Hauses einmal mehr in einem kontemporären und eleganten Design. Hermès lebt seine Geschichte durch seine innovativen Kreationen.

Tressages Équestres ist inspiriert von der Passepartout- und Flechtarbeit, die bei der Herstellung von Seilen im Pferdesport verwendet wird und die den Ursprung des Hauses bildet. Dieses Tafelservice, das unter der künstlerischen Leitung von Benoit Pierre Emery, Kreativdirektor von La Table Hermès, kreiert, bietet eine subtile Mischung aus figurativen und abstrakten Darstellungen. Es besteht aus 27 Teilen, darunter 10 neue Formate, und ist so konzipiert, dass es Küchen aus aller Welt ergänzt. Das allgegenwärtige Kaolinweiss des Porzellans ist ein perfektes Schaufenster für die Entwürfe von Virginie Jamin, die dieses neue Tafelservice gezeichnet hat. Seine Linien - fein oder dicht, aber immer präzise - geben den Texturen, die sie illustrieren, Volumen. Spritzige Farben wie Zitrone und Minze kontrastieren mit Petrolblau und den Naturtönen von Fasern und Leder.

Durch das Spiel mit dem Massstab unterscheiden sich die Motive von einem dem nächsten. Jede Kombination von Objekten ist ausgewogen, und schafft so viele Geschichten, wie es Kompositionen gibt. 

Fotos: Home & Art Magazine - Hermès Pressanlass in Paris

SHARE:

Shop my favourite Products - From Paris with Love

Wellness & Spa Hotels - Travel in Style

Blogger Template Created by pipdig