Lifestyle, Fashion & Travel

Mai 10, 2019

Die besten Schminktipps für ein natürliches Make-Up für 40+


Schönheit ist fraglos. Wir erkennen sie, wenn wir sie sehen 
und gerne unterstützen wir diese mit Produkten für Haut & Haare.

Jünger aussehen mit der richtigen Gesichtspflege

Unser Gesicht bleibt leider nicht unser gesamtes Leben so schöne wie ein Baby Popo. Ab 40 trocknet die Haut aufgrund der Wechseljahre nach und nach aus, die Pflege wird nun erst richtig entscheidend. Es wird Zeit auf einen neuen Zug im Gesichtspflegebereich umzusteigen. Produkte, welche die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgen und das Gesicht frischer wirken lassen. Dazu kommt natürlich viel Trinken, mindestens 7 Stunden Schlaf und eine ausgewogene Ernährung, plus einen hohen Lichtschutzfaktor.


Jünger aussehen mit dem richtigen Make-Up

In 8 Minuten jünger aussehen mit tollen Schminktipps 
von David Hahmeyer, Make-Up Artist bei Sisley Paris. 

Ich finde die Beauty-Tutorials in denen sich Beauty-Blogger X-Schichten an Make-Up ins Gesicht schmieren, zwar interessant, selbst kann ich mit dem nicht viel anfangen. Spannender finde ich vielmehr ein schönes und natürliches Make-Up. Ein Make-Up mit dem Frau nicht künstliche aussieht, sondern frisch und jung. Vor ein paar Tagen habe ich David Hahmeyer getroffen und ihn nach seinen Make-Up Tipps für die Frau ab 40 gefragt. Diese verrate ich euch heute!


Eine schöne Haut ist die beste Basis für ein gutes Make-Up. 

1. Beginnen wir mit der Base - Primer verbessert die Haftung.

David Hahmeyer: Double Tenseur oder instant perfect von Sisley Paris schon sind im Nu Jahre gewonnen. Base um die Augenpartie verlängert die Haltbarkeit jedes Folgeproduktes und öffnet den Blick.

2. Die Foundation - grundsätzlich gilt weniger ist immer besser.

David Hahmeyer:  Der Farbton muss genau auf die natürliche Pigmentierung und die Textur angepasst sein. Nicht zu dunkel nicht zu hell, plus Kalt- und Warmtönung gilt zu beachten. Unpassende Töne lassen die Haut meist älter und kränklich erscheinen.

Wichtig: Sonnenfrische niemals mit einer dunklen Foundation erzeugen, sondern nur mit Bronzer oder Blusher. Wird die Foundation mit den Fingern aufgetragen ist das Ergebnis meisten zu deckend. Lieber eine hauchdünne Schicht mit einem grossen Pinsel über das Gesicht verteilen, dabei die Augenpartie aussparen. Bei Hitzewallungen unbedingt eine ölfreie Foundation bevorzugen, eine auf Wasserbasis, wie Phyto-Teint Eclat.

3. Puder - nicht vergessen, er verleiht Frische und das Hautbild sieht sofort glatter aus.

David Hahmeyer: Selbst noch so trockene Haut verträgt in der 'T Zone' und über dem EYE-Concealer eine feine Schicht losen Puder. Hochwertige Puderkristalle sind mittlerweile so fein, dass sie wie ein Filter wirken. (Zum Beispiel Poudre Libre oder Blur Expert von Sisley Paris)

4. Rouge - 2 farbige Töne haben den Vorteil.

David Hahmeyer: Mit den Fingern die individuell natürliche Position abtasten und der Anatomie folgend auftragen. Kräftige Töne besser von hinten her auftragen, denn einmal zu viel Pigment am vorderen Endpunkt aufgetragen, bringt schnell einen Fleck, den man nicht mehr ohne Mühe weich verlaufend verblenden kann. 2 farbige Töne haben den Vorteil - da passt das Sisley Phyto Blush Eclat perfekt. Extrem trockene Haut besser auf Cremerouge zurückgreifen.

5. Kajal - betone deine Augen.

David Hahmeyer: Den Kajal immer breiter am Äusseren und feiner am Inneren Augenwinkel  aufgetragen, so streckt ein Kajal/Lidstrich das Auge und öffnet den Blick. Tipp: die Wasserlinie unten hell bei kleinen Augen, obere Linie mit dunklem Ton nachzeichnen. Das öffnet reifen Augen den Blick und lässt Wimpern voller erscheinen. Bei gerötetem Augenweiss besser blaustichige Töne auftragen.

6. Mascara - für einen tollen Augenaufschlag.

David Hahmeyer: Mit den Jahren und dem häufigen zu groben Abschminken werden die Wimpern Zusehends kürzer und feiner. Darum gilt auch hier vorbeugen ist das Beste. Wasserfeste Formeln sind nur für Schwimm- und Saunagänge zu empfehlen. Klassische Bürsten trennen und kämmen besser als Silikonbürstchen. Hier hat Sisley das Profibürstchen: die Schwungbürste für geliftete und gerade Wimpern, den soCurl Mascara für die Eiligen, die nie genug Wimperntusche haben können und den soVolume Mascara – alle 3 Varianten haben die komplette Wimpernpflege schon eingebaut. Wichtig: Immer zuerst die äussersten Wimpern tuschen.

7.  Bonzer - Bring dein Gesicht zum Strahlen.

David Hahmeyer: Der ideale Bronzer für reife Haut ist, wenn dessen Zusammensetzung; erstens nicht mit zu sichtbaren groben Glitzerpartikeln vermischt wurde und zweitens auch nicht komplett matt ist. Leichte Lichtreflexion machen optisch glatter und lässt die Haut wacher und vitaler erscheinen. Fast alle Bronzer haben Talc als Grundstoff (erkennbar an der ersten Stelle der INCI.) Hier gilt bei reifer Haut eher zu einem anderen Modell greifen. Wenn die Formel zu pudrig ist, besteht die Gefahr, dass er sich im Laufe des Tages wie „in die Haut reinsetzt“ und Fältchen noch tiefer erscheinen kann. Deswegen hat Sisley einen talkfreien glättenden Bronzer namens Illusion dété im Programm. So Transparent das er obendrein noch Pigmentflecken optisch ausgleicht und fast ausradiert.

8. Lippenstift für schöne Lippen / sinnlich rote Lippen.

David Hahmeyer: Desto grauer und silbriger die Haarfarbe wird, desto eher empfiehlt sich ein kräftigerer Lippenstift. Volle Lippen verbindet man mit Jugendlichkeit, faltige schmalere Lippen machen leider älter. Alles was dunkel ist, wandert optisch nach hinten alles was leuchtet und reflektiert nach vorne. Also „Finger weg“ von zu matten Texturen und dunklen Tönen bei schmalen Lippen. Mit den Jahren verblassen die Lippenkonturen, desto unvermeidbarer wird das Vorzeichnen bzw. Umranden mit einem Konturenstift. So hält der Lippenstift umso besser!

Fotos: Home & Art Magazine  *Werbung
In Zusammenarbeit mit Sisley Paris - Schweiz
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig