Lifestyle, Fashion & Travel

Juli 01, 2018

Flache Sommerschuhe für die schönste Zeit des Jahres


Wenn das Barometer langsam auf 32 Grad klettert, gibt es nichts Schöneres, 
als in flache, leichte und schöne Sommerschuhe zu schlüpfen. 


Zehensandalen und sind wohl: The most simple shoe in the world. Schon die alten Ägypter 
trugen Zehensandalen, aber auch in Japan ist diese klassische Fussbekleidung seit Jahrtausenden bekannt. 

Von T-Strap Sandals, Flip Flops, Badeschlappen und Slippers - flache Schuhe können oft die Beine kurz wirken lassen - nun, nicht jeder ist mit einem Modellmass von 1,80 m ausgestattet, darum können wir beim Styling durchaus auch etwas schummeln. Wähle ein Sommerkleid oder Jupe, dessen Naht die schmalste Stelle des Oberkörpers betont - dies lässt die Beine automatisch länger wirken und zu kurzen Shorts wähle oben kein langes T-Shirt, sondern eher ein kurzes Oberteil. 

It's Summer in the City!

In diesen Trendschuhen von Day Shoes in Zürich erhalten unsere Füsse und Zehen 
die maximale Aufmerksamkeit - ihr braucht nur noch den passenden Nagellack dazu.
We are back! Flip Flops für jede Gelegenheit... 

Flip Flops gehören zu den Zehensandalen sind aus wasserunempfindlichem Kunststoffmaterial und kehren diesen Sommer vom Swimmingpool wieder auf die Strasse bzw. in die City zurück. Michael Kors kombinierte zum Beispiel einen weissen Blazer mit einer weiten eleganten Sommerhose und lässt seine Models mit weissen Flip Flops über den Laufsteg laufen. Stilbruch auch bei Tommy Hilfiger - the littel black dress mit Flip Flops.

Wir haben den Trend vom Laufsteg in die City geholt und die Ipanemas (Flip Flops) 
zu einem City Outfit gewählt. 


 Wo sind Flip Flops tabu?

Es kommt natürlich auf die Branche an, aber bei vielen Büros fallen Flip Flops
immer noch unter 'Badebekleidung' und auch bei Hochzeiten sind Flip Flops nicht erlaubt.
Übrigens - die Marke REEF verzichtet in der 'Escape' - Kollektion ganz auf PVC.


Happy Summer!

Fotos: Home & Art   *Werbung
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig