Lifestyle, Fashion & Travel (Zürich - Berlin - Paris)

April 01, 2017

My Tea Time around the World (Part 1)


Egal wo wir gerade sind, eine heisse Tasse Tea gehört zu unserem täglichen Wohl einfach dazu, Home & Art nimmt euch auf eine neue Reise rund um den Globus mit, dazu gibt es kleine Rezepte zum Nachkochen. 

Es gab mal eine Zeit, da war mein Pass so voll von Stempeln und Visa, als wäre ich ein Pilot, Minister oder ein Handelsreisender. Irgendwann habe ich aufgehört zu zählen, aber es sind weit über 90 Länder. Ich reiste an die abgelegensten Teile dieser Welt, genoss eine Tasse Tee im Regenwald von Kalimantan mit Orang-Utans, eine frühmorgens inmitten einer Teeplantage in Sri Lanka und in Indien, eine im 'very British Style' auf einer Pirschfahrt in Botswana, eine mit Lemuren auf Madagaskar, eine auf einer Flussfahrt in China und eine Tasse traditionell in Japan und, und, und...

Die Harmonie zwischen Speisen und Tee 


Die Harmonien zwischen Speisen und Weinen sind inzwischen einer breiten Öffentlichkeit bekannt, jene zwischen Speisen und Tees hingegen bleiben weiterhin ein Geheimnis. Genauso, wie man Gerichte mit Weinen «paaren» kann, um ein perfektes gastronomisches Erlebnis zu erzielen, so lassen sich Speisen auch mit Tees kombinieren, um so die verschiedenen Aromen zur vollen Entfaltung zu bringen. Wie beim Wein, so kann man auch beim Tee zwei Arten von Akkorden unterscheiden: Entweder der Tee und die Speise weisen dieselben aromatischen Charakteristiken auf, in welchem Fall wir von einem Akkord der Ähnlichkeit sprechen, oder aber sie ergänzen sich, in welchem Fall Komplementarität vorliegt.

Nun, zu einem relativ üppigen Gericht passt eher ein Schwarztee mit viel Tannine, da dieses hilft, den Mund zu spülen. Umgekehrt empfiehlt sich als Begleitung zu einem leichten Gericht ein subtiler Schwarz- ode Grüntee, der nur wenig Tannine enthält. But let's start our journey ... first stop FRANCE 


Macaron mit Nugat-Schoko-Füllung und Sesam (France - India) 
Macarons and Darjeeling Tea from the collection of Special-T.

Zubereitungszeit: 15 Min. - Backzeit: 10 Min. - für ca. 20 Macarons
Zutaten:
2 Eiweiss
160 g Puderzucker (140 + 20 g)
120 g gemahlene Mandeln
1 Tafel Nugatschokolade
1-2 Reihen Dunkleschokolade 70%
1-2 EL Sesamkerne
1 TL Orangenschale
50 ml Sahne 

1. Backofen auf 180°C vorheizen. Zuerst stellen wir die Füllung her: Die Schokolade in kleine Stücke brechen und erwärmen, mit der Sahne übergiessen und dabei langsam vermengen. Sesam und Orangenschale dazugeben und vermengen. Kühlstellen.
2. 140 g Puderzucker mit den gemahlenen Mandeln vermischen. Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen, dann unter ständigem Rühren den restlichen Zucker (20g) zugeben, bis die Mischung glatt und glänzend ist. Vorsichtig beide Mischungen miteinander vermengen.
3. Masse in einen Spritzbeutel geben und kleine Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech setzen. Ca. 10 Minuten backen.
4. Die Macaronhälften vorsichtig vom Backblech lösen und auskühlen lassen. Jeweils eine Hälfte mit ca. 1 cm Füllung bestreichen, dann die andere Hälfte aufsetzen. 

Zusammen mit einer Tasse Darjeeling von Special.T geniessen - Bon Appétit 

Fotos: Home & Art by Nicole - In herzlicher Zusammenarbeit mit Special-T by Nestlé Suisse
Share:
© Home & Art Magazine | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig